Du willst leistungsfähiger werden, beweglicher sein und weniger Beschwerden haben? Motion & Agility ist genau das richtige für dich, wenn du öfter mal mit Rücken-, Knie- oder Hüftproblemen zu tun hast. Denn gerade nach einem harten Workout, wenn deine Muskeln noch unter besonderer Hochspannung stehen, lohnt es sich, ein paar Minuten Zeit in intensives Dehnen und Stretching zu investieren. Damit hilfst du deinem Körper bei der Regeneration und löst Belastungs-Verspannungen. Wie das am Besten geht, zeigen wir dir in unserem Motion & Agility Workshop:

„RECOVER“

Im Workshop lernst du, wie du Deinen Faszien etwas Gutes tust: Resident Hero Chris zeigt dir konkrete Übungen, die du jederzeit auch zu Hause machen kannst. Besonders effektiv und leicht anzuwenden ist die sogenannte Black Roll. Mit dieser Schaumstoffrolle kannst du Verspannungen regelrecht wegrollen. Wie das in der Praxis funktioniert, was dabei zu beachten ist und welche Vorteile eine Black Roll mit sich bringt, erfährst du im Workshop. Resident Hero Chris gehört nicht nur zu den besten Trainern Hamburgs und ist gelernter Massage-Therapeut: Er weiß aus eigener Erfahrung und durch seine Arbeit mit vielen Kunden nur zu genau, wie du deinem Körper helfen kannst, bestmöglich zu performen. Melde dich jetzt an, um zu lernen, wie du frühzeitig Spannungen erkennst, Verletzungen vorbeugst und aktiv zur Muskelregeneration beiträgst:

Datum:         An ausgewählten Samstagen: 13.30 – 15.30 Uhr
Ort:              Urban Heroes Hub, Valentinskamp 88
Kosten:        90€ für Neukunden
                    75€ für Bestandkunden
                    65€ für Challenger, Hero-Rate- und 25er-Karten-Inhaber.

               

                               

Schnell sein lohnt sich: Um euch so individuell wie möglich zu fördern, ist der Kurs auf 8 Teilnehmer begrenzt. Tickets könnt ihr online oder direkt bei uns im Studio erwerben.

.

Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit

“Motion & Agility” verbinden Flexibilität und Beweglichkeit. Gemeint ist die Beweglichkeit eines Gelenks und die Flexibilität des Muskel- und Sehnenapparats. Dazu gehört auch das Gewebe, das alle Muskeln und Organe umschließt, die sogenannten Faszien. Ohne diese wären wir nur ein Haufen Einzelteile. Erst durch das Fasziengewebe werden Muskeln, Sehnen, Knochen, Gefässe und Nerven zu einem zusammenhängenden Organismus. Faszien sind ein sehr reißfestes Gewebe, das oft nur einen einzigen Millimeter dick ist. Es besteht u.a. aus Kollagenfasern, Wasser und verschiedenen Klebstoffen. Diese Kombination sorgt für Elastizität und Gleitfähigkeit. Somit können Organe leicht verschoben und Muskeln geschmeidig bewegt werden.

Diagnose: verklebte Faszien

Wenn die Faszien jedoch verklebt oder verhärtet sind, führt das zum Verlust ihrer Zugkraft und Flexibilität, sodass die betroffenen Muskelfasern in ihrer Bewegungsamplitude deutlich eingeschränkt sind. Zudem können die Nerven, die durch diesen Gewebebereich führen, gequetscht werden, was zu Schmerzen führen kann. Bei Rückenschmerzen soll es gar so sein, dass nur in 20 Prozent der Fälle die Bandscheiben verantwortlich sind, so Faszienforscher Dr. Robert Schleip, Humanbiologe und Leiter des Fascia Research Project der Universität Ulm. Die übrigen 80 Prozent haben andere Ursachen. Laut seiner Erfahrung haben Schmerzen ihren Ursprung in verklebten Faszien. Auch Stress kann zu Verhärtung und Verklebungen der Faszien führen! Denn bei Stress wird ein Hormon ausgeschüttet, das zu einer Anspannung des Gewebes führt, ganz ohne Zutun der Muskulatur. Wer will also ein wahrer Hero sein und nicht nur gegen die Pfunde kämpfen, sondern auch seinen Körper pflegen wie ein Heiligtum?