So bringst du deinen Stoffwechsel in Schwung

 

Den Kampf der Festmenüs in unseren Bäuchen haben wir alle schon erlebt. Gänsebraten versus Butterstollen, Forellenfilets gegen Kartoffelsalat, Schnäpse gegen Rotwein und noch vieles mehr. Jeder hat seine Art, an Weihnachten sein Food-Koma zu überwinden. Unsere Resident & Original  Heroes verraten dir ihre Tricks, wie du dich aus dem Fresskoma kickst. 

1.  Eat On!

Das mag verrückt klingen, aber: Iss bitte auch am Tag nach einem üppigen Festessen. „Nimmst du keinen Bissen zu dir, fährst du deinen Stoffwechsel runter“, sagt Resident Hero Chris. Sein Extra-Tipp, um schneller in die gewohnte Routine zurückzufinden: „Eine dreitägige Saftkur, wie zum Beispiel von Kale & Me. Sie ist genau richtig.” Perfekt für die Tage zwischen den Festen, finden wir 😉

2.  5 Times A Day: Weniger ist mehr

An Feiertagen neigen wir oft dazu, ein- oder zweimal am Tag große Portionen zu essen und uns hinterher völlig erschlagen auf dem Sofa zu lümmeln. Resident Hero Oleg rät dir zu fünf kleineren Mahlzeiten: „Sie werden dir helfen, deinen Blutzuckerspiegel über den ganzen Tag konstant zu halten, ohne dass du ein unangenehmes Völlegefühl bekommst.“

     

3. Intermediate Fasting

Vielleicht kennst du sie schon – die 16:8-Regel: Dabei lässt du deinem Körper 16 Stunden Zeit, zu verdauen, bevor du wieder isst. Resident Hero Rick schwört auf diese Art des „Zwischenfastens“: „Wenn das Abendessen zu schwer war, ruhig mal das Frühstück am nächsten Tag ausfallen lassen und erst später zu Mittag wieder etwas essen.“ Das Weihnachtsessen war um 19 Uhr? Schlaf dich aus und frühstücke ab 11 Uhr und so weiter.

     

4. Eat Clean

Gerade zu Weihnachten essen wir viel und durcheinander: Fleisch, Gebäck und Süßes – so lecker es ist, all’ das bringt den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht und belastet die Verdauung. Clean Eating hilft dir, deinen Körper zu entlasten. Resident Hero Oleg rät zu Ballaststoffen und einer basischen Ernährung: „Kurz gesagt: Viel Gemüse hilft dir, die Übersäuerung deines Körpers zu mindern.” Eine Gemüsesuppe wirkt gleich dreifach: Sie bringt den Säure-Basen-Haushalt wieder in Ordnung, führt deinem Körper Flüssigkeit zu und entlastet die Verdauung.

5. Skip Coffee

Trinke stattdessen viel Wasser und Tees! Diese Flüssigkeiten spülen die Säure aus deinem Körper und beschleunigen wichtige Verdauungsprozesse. Basische Kräutertees helfen wesentlich besser als die Kümmelschnäpse von letzter Nacht. „Pfefferminz- und Kamillentee wirken Blähungen entgegen und verdünnen überschüssige Magensäure”, rät Original Hero Lucie. Und: Frischer Ingwertee hilft wunderbar gegen Übelkeit 😉

6.   Genieße bewusst

Du musst in der Weihnachtszeit auf nichts verzichten, es kommt nur auf die richtige Mischung und ein gutes Maß an. „Genieße bewusst und probier’ mal etwas anderes”, empfiehlt Original Hero Lea Light, „vielleicht einen Fruchtpunsch statt gezuckertem Glühwein, Maronen oder Datteln statt Crêpes und Schmalzgebäck.” Wähle auch zu Hause, am reich gedeckten Tisch, deine Portionen bewusst und leg Pausen ein.

7.  Get Your Move On!

Sonntagsspaziergänge wirken wahre Wunder: Geh’ nach dem Essen lieber einmal um den Block, statt dir den Bauch auf dem Sofa zu halten. Schon ein halbstündiger Spaziergang bringt deine Verdauung in Schwung, kurbelt deinen Stoffwechsel und die Kalorienverbrennung an, sagt Original Hero Karo. Komm während der Feiertage zum Training ins Hub. Unsere HIIT-Sessions sind ideal, um deinen Stoffwechsel wieder in Gang zu bringen! Hüftgold und Kater werden sich zwischen Laufband und Stepps verabschieden!

Schlemme ohne schlechtes Gewissen! Wir sind auch während der Festtage für dich geöffnet, Hero: