DAS KÖNNEN UNSERE WEEKEND-WORKOUTS!

 

Unser Workout Schedule ist ausgeklügelt, Hero. Von Montag bis Donnerstag hast du die Qual der Wahl: Arms & Core, Butt & Legs oder Chest, Back & Core. Von Freitagmorgen bis Sonntagabend heißt es: Einmal alles, bitte! Unsere Full Body HIIT-Workouts sind gemacht, um deinen gesamten Körper zu beanspruchen. Hier kommen die Fakten und Benefits unseres Weekend-Workout-Schedules:

 

1. ANTAGONISTEN-TRAINING

 

“Kein anderes Workout bildet Antagonisten-Training so sauber ab wie unser Full Body-HIIT”, sagt Resident Hero Mello. Effektives Full Body-HIIT lebt von sauber ausgeführten, antagonistischen HIIT-Sets. Es wird immer wieder der Gegenpol eines Muskels trainiert. “Sobald deine Beine brennen, geht’s auf die Brustmuskulatur. Sobald die Brustmuskulatur ermüdet, gibt’s HIIT auf die Rückenmuskulatur. Dann geht es weiter mit der Bauchmuskulatur. Zitterst du beim letzten Crunch, geht es aufwärts: Trizeps und Bizeps! Und dann wieder von vorne: auf die Beine.“

 

Das alles aus gutem Grund: Du wünscht dir beispielsweise einen Sixpack, trainierst aber ausschließlich deinen Bauch? Dann wirst du dich wundern, wo das Brett bleibt. Ebenso wird es dir ergehen, wenn du eine schwache Rückenmuskulatur hast, vielleicht sogar Rückenschmerzen, du aber ausschließlich deinen Rücken trainierst. Mit Antagonisten-Training erreichst du dein Trainingsziel und deine körperliche Balance. Full Body Fact 1. 

 

 

2. PERFEKT FÜR BEGINNER & WIEDEREINSTEIGER

 

Full Body Fact 2: Deine erste HIIT-Class war eine glühende Butt & Legs-Session, nach der du drei Tage lang gehumpelt bist? Oder warst du etwa bei einer Core-Class, die dich danach hat tagelang jeden Atemzug spüren lassen? Dieser Effekt wird bei einer Full Body Session zwar nicht ganz ausbleiben – Fakt ist aber, dass Full Body-HIIT sich nicht durchgängig auf eine spezielle, sondern auf mehrere Muskelpartien konzentriert. Bist du eine Weile aus deiner Trainingsroutine raus oder blutige/r Beginner/in, dann starte am besten mit einer Full Body Session. 

 

3. OVERALL TECHNIQUE

 

Eine Full Body-Session zeigt dir unweigerlich deine Stärken und Schwächen. Im besten Fall wirst du in maximal zwei HIIT-Classes herausfinden, bei welchen Übungen oder Phasen du mehr Gas geben kannst bzw. bei welchen Sets und Muskelpartien du mit mehr Bedacht herangehen musst. Der große Benefit daraus ist, dass du so auch von vornherein durch unsere Residents lernen wirst, wie du die einzelnen Sets bewusst und kontrolliert ausführst. Diese wichtigen Grundlagenkenntnisse für die richtige Technik wirst du in der Folge auch in den Fokus-Classes von Montag bis Donnerstag weiterentwickeln können.

 

 

4. EFFEKTIVSTES TRAINING IN KÜRZESTER ZEIT

 

Unser Workout-Schedule beinhaltet für jede/n von uns ein vermeintliches Pflicht-Workout: Vielleicht willst du gezielt deine Core-Muskulatur stärken, deinen Upper Body oder deine Beine und Glutealmuskulatur. Der Vorteil dieser speziellen Workouts ist klar das Targeting auf ganz bestimmte Muskelgruppen.

Aber: Nicht jede/r von uns hat die Zeit, die einzelnen Bodypart-Workouts zu besuchen oder täglich zu trainieren. Manche von uns brauchen eben alles in einem und wünschen Ergebnisse innerhalb von kurzer Zeit. Für Resident Hero Chris ist es ein Segen, dass unsere Full Body-Classes an Wochenenden stattfinden: “Da habe ich die Zeit, selbst zu trainieren!”. Vielleicht geht es auch dir so.

Was den Zeitfaktor angeht, so kannst du bei Full Body-Workouts mehrere Muskelgruppen in weniger als einer Stunde trainieren! Dabei werden sowohl kleine als auch die größten Muskelgruppen unseres Körpers beansprucht. Und es gilt: Je größer die Muskelgruppe, die du trainierst, umso mehr Kalorien und Fett verbrennst du auch!

 

 

5. DIE HIIT-BENEFITS FÜR SCHUMMLER 

 

“Ich mag es nicht so gern, gezielt Arme zu trainieren – Beine finde ich noch schlimmer!” – Wer hätte das gedacht, aber als Ex-Fußballprofi kann man das bei Resident Rookie Dave auch ein bisschen nachvollziehen. Der Vorteil von Full Body-HIIT ist klar: “Diese Classes zwingen mich, Muskelgruppen zu beanspruchen, die ich nicht so gerne trainiere. In meinem Fall sind die HIIT-Elemente für Upper Body und Butt & Legs immer fester Bestandteil einer Full Body-Class. Da gibt es keinen Ausweg für mich. Das macht die Sache dann auch wieder rund.” 😉 

Was lieben unsere Residents noch an Full Body-HIIT und warum geben sie diese Classes besonders gern?

 

6. HIIT-VARIATIONEN OHNE ENDE! 

 

Dadurch, dass eine Full Body-Session – neben mehreren Muskelgruppen – auch deine Kondition, Balance und Geschmeidigkeit anspricht, gibt sie unseren Residents eine Vielfalt an HIIT-Sets in die Hand – genau das liegt Resident Hero Flo am Herzen: „I believe that training should be fun and exciting! Full Body-HIIT offers you all of this: It contains unusual combinations of certain sets. You will never get bored! To me it is important that every exercise consists of movement, function and condition. Full Body-HIIT allows me to combine sets and to integrate a lot of variety in my workouts. That makes a HIIT-Session so effective: You will become more flexible and stronger at the same time! I am convinced that you will improve your balance, your strength and get more aware of your whole body.“ 

 

 

Resident Rookie Dave schwört auf Übungen wie Deadlift to Shoulder Press. Warum? “Da kannst du ordentlich mit höheren Gewichten arbeiten: Die einzelnen Muskelgruppen werden schließlich unterschiedlich stark belastet. Zusätzlich kommst du in einen richtig guten Flow – und genau das trainiert , zusätzlich zu deiner Kraft, auch deine Belastbarkeit und Ausdauer! Neue Übungsabfolgen zu bestimmen – das ist es: Ich kann ganze Automatismen gestalten! Zum Beispiel Sets, die vermeintlich auf deinen Oberkörper abzielen oder auf deinen Lower Body. Um sie aber korrekt auszuführen, musst du deinen Core richtig anspannen! Bei Full Body lassen sich solche Sets am besten abbilden. Du kannst einfache Grundübungen miteinander kombinieren und neue Full Body-Sets kreieren!” 

 

Bei Resident Hero Flo erwarten dich unter anderem Bent-Over Rows, die du jeweils mit einem Knie gestützt auf einem Slamball ausführst. Deine Balance wird so stark gefordert, dass du volle Core-Spannung einsetzen musst! Resident Hero Kofi wird dich Hip Thrusts mit Slamball Squeezes machen lassen. Resident Hero Tabea wird dich mit Bootybands um die Oberschenkel – bei 15% Steigung und 2 km/h auf den Treads – seitlich den Berg hochgehen lassen! More to come, Hero. Reib dir die Hände! 

 

 

WE WON’T LET THE WEEKEND BE YOUR WEAK END, HERO. SEE YOU IN THE HUB!